Muttersprachlicher Unterricht der griechischen Sprache
und
christlich – orthodoxer Religionsunterricht
an den
Grund- und weiterführenden Schulen  in Aachen

  • Wichtigstes Ziel des muttersprachlichen Unterrichts ist es, die Fähigkeit zum mündlichen und schriftlichen Gebrauch der Muttersprache zu erhalten und zu vertiefen, sowie die für die Landeskunde wichtigen Inhalte zu vermitteln.
  • Die Pflege einer Muttersprache trägt entscheidend dazu bei:
    • die Individualität der Schüler/innen zu stärken
    • die sprachliche, kulturelle und religiöse Identität der Kinder zu fördern
    • die Integration der Kinder in die elterliche Familie zu erleichtern
    • ausländische Schüler/innen vor Entwurzelung (mit all den negativen Folgen) zu  schützen
  • Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass aus einer Muttersprache heraus das Erlernen einer zweiten Sprache leichter und rascher vollziehbar ist, d.h.: Ausländische Schüler/innen erlernen die deutsche Sprache schneller und leichter, wenn systematische Grundkenntnisse einer Herkunftssprache vorliegen.
  • Der Besuch des Muttersprachlichen Ergänzungsunterrichts ist freiwillig. Die Schüler/innen erhalten für die Teilnahme Noten, die zwar als Bemerkung in das  Zeugnis eingetragen werden, aber grundsätzlich nicht versetzungsrelevant sind.
  • In einigen Aachener Schulen bzw. städtischen Einrichtungen wird muttersprachlicher Unterricht in griechischer Sprache (Neugriechisch), sowie griechisch-orthodoxer Religionsunterricht angeboten.
  • Damit eine Lerngruppe gebildet werden kann, sollten mindestens 10 Kinder angemeldet sein.
  • Das Anmeldeformular, sowie weitere Auskünfte, können bei der jeweiligen Schulleitung angefordert werden.
  • Das Schulamt ermittelt anhand der Anmeldungen den Bedarf für den muttersprachlichen Unterricht und erstellt den Stundenplan für das kommende Schuljahr.
  • Die Schüler/innen nach Abschluss der Klasse 9 bzw. 10 nehmen an einer Sprachprüfung teil:
    • eine gute Prüfungsnote (mindestens 2) kann eine schlechte Note in der Pflichtfremdsprache ausgleichen
    • die Muttersprache kann als Ersatz für eine fehlende zweite Fremdsprache Zugangsvoraussetzung für die gymnasiale Oberstufe sein.
  • Weitere Ansprechpartner:
    • Schulamt Aachen, Adalbertsteinweg 59, 52070 Aachen, Tel: 4324000
    • RAA (Regionale Arbeitsstelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien), Eintrachtstrasse 3, 52068 Aachen, Tel: 533288
    • Verein griechischer Eltern Aachen e.V., Jesuitenstraße 6, 52062 Aachen